Sprachwahl:

home

EU-Verordnungen zum ökologischen Landbau (Öko-VO)

Informationen zur Zulassung von AGRECO nach Öko-VO finden Sie hier.


Aufbau der Öko-VO

Die EG-Öko-VO besteht aus einer EG-Öko-Basis-VO und zwei Durchführungs-VO. Zusätzlich werden fortlaufend Änderungs-VO herausgegeben.  Zwei neue Durchführungs-VO (für Aquakultur und Weinherstellung) wurden in die DVO 889/2008 integriert.

  • EG-Öko-Basisverordnung (EG) Nr. 834/2007 des Rates vom 28. Juni 2007 über die ökologische/biologische Produktion und die Kennzeichnung von ökologischen/biologischen Erzeugnissen und zur Aufhebung der Verordnung (EWG) Nr. 2092/91
  • Öko-Durchführungsverordnung (EG) Nr. 889/2008 - Durchführungsvorschriften zur VO (EG) Nr. 834/2007 hinsichtlich der ökologischen/biologischen Produktion, Kennzeichnung und Kontrolle
  • Öko-Import-Verordnung (EG) Nr. 1235/2008 - Durchführungsbestimmungen hinsichtlich der Regelung der Einfuhren von ökologischen/biologischen Erzeugnissen aus Drittländern


    Links zur Öko-VO
Die aktuellen fortgeschriebenen Fassungen der Öko-VO finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).
(Diese Fassungen enthalten sämtliche Änderungs-VO.)
Logo des Bundesministeriums für Ernährung,
 Landwirtschaft und Verbraucherschutz - zur Startseite
(Dort finden sich die offiziellen konsolidierten VO in allen Sprachen, die die ÄnderungsVO und Berichtigungen enthalten. Suche nach Jahr / Nummer der VO)
http://eur-lex.europa.eu/images/n/eurlex-logo.png
 
 
Eine gut lesbare Broschüre gibt das Bundesland Nordrhein-Westfalen heraus.
(Diese wird nicht fortlaufend aktualisiert, Stand Jan. 2013).

Gesetze zum ökologischen Landbau in Deutschland

  • Öko-Landbaugesetz (ÖLG) (vom 7.12.2008): Gesetz zur Durchführung der Rechtsakte der Europäischen Union auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus.
  • ÖLG-Kontrollstellen-Zulassungsverordnung (vom 7. Mai 2012): regelt neben zur Zulassung der Kontrollstellen die Sanktionierung der Unternehmen mit einem Maßnahmenkatalog, die Inspektionshäufigkeit, Pobenahmen und weiteres mehr.
  • Öko-Kennzeichengesetz (ÖkoKennzG) (vom 10.12.2001, letzte Änderung vom 9.12.2010): Gesetz zur Einführung und Verwendung eines Kennzeichens für Erzeugnisse des ökologischen Landbaus.
  • Öko-Kennzeichenverordnung (ÖkoKennzV) (vom 6.2.2002, letzte Änderung vom 30.11.2005) Verordnung zur Gestaltung und Verwendung des Öko-Kennzeichens.

weitere Informationen zum Öko-Kennzeichen (Bio-Siegel) erhalten Sie hier.

Weitere Gesetze z.B. zum Tierschutz finden Sie bei Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Justiz und für Verbraucherschutz.


LÖK-Auslegungen der Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau

Die Länderarbeitsgemeinschaft Ökologischer Landbau (LÖK) ist ein Arbeitskreis der zuständigen Behörden, die in den Bundesländern für den Vollzug und die Überwachung der EU-Rechtsvorschriften für den ökologischen Landbau zuständig sind und an dem auch die Vertreter der Kontrollstellen regelmäßig teilnehmen. Die Datenbank enthält die Ergebnisse der Sitzungen der der LÖK.